Für die Hochschule Toni Areal in Zürich

Massgeschneiderte Textile Auskleidung mit Funktion

Die Architekten EM2N haben die ehemalige Toni Molkerei in Zürich aus den siebziger Jahren, in einen Hochschulcampus für 5000 Studenten und Dozenten verwandelt. Annette Douglas überzeugte die Wettbewerbs Jury mit Ihrem Konzept und wurde mit der Planung, Design, Entwicklung und Budgetierung aller Vorhänge beauftragt. Über 350 Räume wurden mit Vorhängen bestückt. Die Textilien lehnen sich dem Konzept der Architekten an, mal etwas behäbig, robust und grobkörnig. In den "Perlen" Räumen verfeinert und veredelt wie zum Beispiel im grossen Konzertsaal. Ein Meisterstück in der Komplexität, in der Dimension und allen feuerpolizeilichen Auflagen.

EM2N Architekten, Wichser Akustik, Applied Acoustics, Allreal, Baudirektion Kanton Zürich